Online Tisch-reservierung
Reservieren Sie hier Ihren Tisch über unser Buchungssystem
Kostenloser Newsletter
Erfahren Sie mehr über unser Restaurant. Seien Sie mit dem kostenlosen Newsletter von Waldeckers Thementeam bestens über die neuesten Trends, Events und Veranstaltungen informiert!

Schicken Sie uns einfach eine mail mit Namen und Vornamen sowie der gewünschten E-Mail-Adresse.
OPERNMENÜ WINTER 2014

„OIS IS HARMLOS“

Königliche Antipasti
(gebackene Kürbisblüten, Büffelmozzarella, Salami, gebackene Thunfischbällchen, Tramezziniröllchen gefüllt mit Frischkäse, Trüffel, Champignons und Zucchini, sowie gegrillte Tomatenscheiben mit Basilikum- und Tomatenpesto)

++++++++
Strozzapetti mit Kürbiskernpesto und winterlich eingelegtem Kürbis

Linguine mit Gemüsecarbonara und Scamorza

++++++++
Stubenküken auf Pastinakenwurzeln mit Bratapfel und Maronenknödel

++++++++
Winterliches Potpourri


SILVESTER-MENÜ

Silvester-Anti-Pasti
(Geräucherter Stör mit Linsen, Grand Caviar auf Blini, getrüffelte Tramezziniröllchen, gebackene Zucchiniblüten,Büffelmozarella und Tomate,
grünes Pesto, Creme Fraiche)


++++++++
Strozapretti mit gebratenem grünem Spargel

Tagliatelle mit Perlhuhnragout


++++++++
Gereifte Hochrippe a la Rossini mit Morchelrahmgemüse und getrüffelter
Zucchinifrittata

(Vegetarisch: Dorade mit Cimi di Rapa und getrüffelter Zucchinifrittata)

++++++++
Dessert-Potpourri
Pistazieneis mit Mangoragout, Feige mit Gorgonzola, Schoko&Schoko
Willkommen im Tambosi!
Willkommen am italienischsten Platz Münchens!

Bei Luigi Tambosi am Hofgarten ist nicht nur der Name italienisch. In Münchens ältestem, durchgehend betriebenen Cafehaus ist auch das Lebensgefühl deutlich südlicher als im Rest der Stadt. Den Hofgarten im Rücken, mit Blick auf Feldherrnhalle, Theatinerkirche und Ludwigstraße lebt man dolce vita. Selbst im Winter – unter Heizstrahlern – spielt sich das Leben überwiegend im Freien ab. Man sieht, spricht, lacht, trinkt, isst und genießt bis tief in die Nacht hinein. Und wer sich die Füße vertreten möchte ist in wenigen Minuten in den schönsten Einkaufstraßen der Stadt oder im größten Stadtpark der Welt.

Bei allem Lob für die äußeren Werte (Lage und örtliche Gegebenheiten) – wir haben darüber hinaus noch sehr viel mehr zu bieten: Speisen und Getränke beispielsweise. Kommen Sie vorbei dann erfahren Sie schnell, warum ein Besuch bei Luigi Tambosi rundrum fröhlich stimmt.

Ciao
Tambosi-Oper 2014 "OIS IS HARMLOS"
Das ganze Tambosi-Team und die jungen Studenten und Künstler sind sehr stolz in diesem Jahr endlich wieder eine neue Tambosi-Oper aufführen zu dürfen (bereits die 11.te Inszenierung!) - die Oper bietet den Gästen wieder humorvolle Unterhaltung, guten Geschmack und Romantik im Hofgarten - wie immer modern, lebendig und mit einem kleinen Augenzwinkern inszeniert!

"OIS IS HARMLOS"

Die diesjährige Tambosi-Oper “Ois is harmlos” gratuliert dem Englischen
Garten zu seinem 225. Geburtstag. Auch der Italiener Luigi ist ganz angetan
von der Größe und Schönheit des Englischen Gartens. Die Schönheit der
Frauen in München beeindruckt ihn ebenfalls. Natürlich alles ganz harmlos! Doch wer oder was ist eigentlich HARMLOS?


4 Akte kurzweilig inszeniert und mit den besten Stücken aus den bekanntesten Opern vertont.
Leidenschaftlich vorgetragen und gespielt von jungen Opernsängern und Musikstudenten.
Serviert an einer langen Tafel mit einem passenden 5-Gänge Menü voller Gaumenfreuden.


Karten gibt es im Vorverkauf für € 58 ( 5- Gänge-Menü und Oper )

IMMER DONNERSTAGS ab 19 UHR


Termine Herbst/Winter 2014/15

13.November
27.November
4.Dezember
11.Dezember
18.Dezember
31. Dezember (Silvester-Menü 93 €)
15.Januar
29.Januar
5.Februar
26.Februar
12.März
26.März


Kleine Reise durch die Zeit
Das Luigi Tambosi am Hofgarten ist das älteste durchgehend betriebene Caffeehaus Münchens. Luigi Tambosi, Sohn von Guiseppe Tambosi, seinerzeit Hofkellermeister von König Ludwig I., betrieb das Caffeehaus von 1810-1875 - die längste Zeit.

Ab 1920-1965 wurde das Caffeehaus von Gustl Annast zur grossen Münchner Institution mit Ballsaal und dem intimen Theater, wo kulturelle Veranstaltungen an der Tagesordnung waren , ausgebaut.

Das Caffeehaus verfügte damals über 1000 Plätze im Hofgarten und mehrere 100 Plätze innen und dasselbe auch noch mal in den Veranstaltungsräumen.

Mit seinem Tod begann ein Abstieg und fast wäre das Caffeehaus der Bankenexpansion der 70iger Jahre zum Opfer gefallen.
Ein Volksbegehren der Münchner verhinderte eine Schließung, konnte jedoch eine Verkleinerung auf einen winzigen Gastraum von gerade mal 60 qm nicht verhindern.
Lediglich die beliebte Terrasse am Odeonsplatz blieb erhalten.

Nach intensiven Umbauarbeiten 1997 ensteht das Caffeehaus wieder unter dem Namen Luigi Tambosi am Hofgarten.
Die Banken sind gegangen und so kann wieder vergrößert werden.

Der Speisesalon ist nun auch wieder ein Schritt, dieses traditionelle Haus in seiner ursprünglichen Größe wieder herzustellen.
Vielleicht können in Zukunft weitere Räume erschlossen werden und dazu beitragen, dass das Luigi Tambosi am Hofgarten wieder im alten Glanz erstrahlt und dem Platz das gibt, was diesem wunderbaren Münchner Platz gebührt.